Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende


So funktioniert es
Jetzt Frage stellen


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Gültigkeit AGB


Frage gestellt am 2016-05-18 11:25:09.804
Frage gestellt von BS
Rechtsgebiet Arbeitsrecht
Gebot 40 €
PLZ Gebiet 33
Aufrufe der Frage 477


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war bis zum 31.3.2016 als "außertariflicher Angestellter" bei einem Arbeitgeber (nicht öffentl. Dienst) beschäftigt und habe diese Formulierung in meinem Arbeitsvertrag:
"Die einmalige Zuwendung (Weihnachtsgeld) sowie das Urlaubsgeld werden analog der Regelungen für Angestellte im öffentlichen Dienst gewährt".
Der ehemalige Arbeitgeber verweigert mir nun mit Hinweis auf §20TVöD eine anteilige Zahlung für 2016, da ich vor dem 1.12.2016 ausgeschieden sei.
Meine Frage: Ist die Vertragsklausel so gültig? Kann der AG mit dieser allgemeinen, unklaren Formulierung die Zahlung erfolgreich verweigern?

BS