Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende


So funktioniert es
Jetzt Frage stellen


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Wert € 300


Frage gestellt am 2013-10-28 19:47:16.009
Frage gestellt von Jagdfreund
Rechtsgebiet Familienrecht
Gebot 31 €
PLZ Gebiet 81
Aufrufe der Frage 2738


Ist "Lebensgefährte" gleichzusetzen mit "Lebenspartner" bei der Beurteilung der Frage, ob Unterhalt zu zahlen ist?
Ist bei zugegebenem "Lebensgefährte" noch Unterhalt(€ 300.-)zu zahlen?

Mit besten Grüßen

S.H. Schmidt

Wert: € 300

  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 2013-10-28 21:11:05.3
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrter Ratsuchender,

sofern Ihre Frage darauf abzielt, ob ein geschiedener Ehegatte einen nachehelichen Unterhalt hat, ist die Bezeichnung nicht ausschlaggebend.

Es kommt allein auf die tatsächlichen Gegebenheiten an; nämlich dem Vorliegen der gefestigten Lebensgemeinschaft. Bei Vorliegen einer solchen wird der Unterhaltsanspruch eines geschiedenen Ehegatten entfallen.

Sofern zudem auch ein Lebenspartnerschaftsvertrag vorliegen sollte, entfällt der Anspruch ebenso aus den genannten Gründen.

Grundsätzlich kommt es daher nicht auf die Bezeichnung an, sondern auf die tatsächliche Situation (gefestigte Lebensgemeinschaft). Als Kriterium ist das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit heranzuziehen, ob größere gemeinsame Investitionen vorliegen, die Dauer der Verbindung. Die Rechtsprechung nimmt als Anhaltspunkt eine Verfestigung nach spätestens 2-3 Jahren an. Demzufolge wird bei Vorliegen der genannten Voraussetzungen bei einem " Lebengefährten " der Unterhaltsanspruch entfallen.

Im Falle von Unklarheiten können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Familienrecht



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Rückzahlungspflicht aus Fortbildungsvereinbarung
2018-01-15 12:01:05.22
50 €

Schlussrechnung Bau EFH - Mängel
2017-12-20 19:29:54.944
50 €

Kündigung PVK
2017-12-20 14:41:29.844
20 €

Mietvertrag Campingplatz Dauerplatz
2017-11-27 14:53:05.722
35 €

Kündigungsfrist in einem gewerblichen Untermietvertrag
2017-11-26 23:24:37.848
45 €

50
2017-11-08 13:30:55.769
50 €

Ladung zum Strafantritt
2017-11-01 10:51:42.653
30 €

Grundstücksteilung
2017-10-24 19:39:02.821
40 €

Einreichung der Vollstreckungsgegenklage
2017-10-13 10:42:20.561
400 €

Dienstunfàhigkeit
2017-09-11 15:12:13.531
50 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

gerichtlichter Vergleich
2017-08-16 13:12:59.883
40 €

Nachfrage zur Unterhaltszahlung
2017-06-20 06:34:28.46
50 €

Trennung unverheiratet / Unterhalt
2016-04-12 13:40:18.381
22 €

Pflege
2015-11-16 14:22:33.145
40 €

anzurechnendes Kindergeld im Unterhaltstitel
2015-07-07 18:37:23.353
20 €

Scheidungsanwalt
2014-07-14 11:49:29.636
20 €

Kindesunterhalt
2014-04-22 21:35:06.269
60 €

Schulden
2014-01-08 11:57:51.503
40 €

Wert € 300
2013-10-28 19:47:16.009
31 €

Ärztliche Untersuchung/Diagnosestellung(Psychologe) bei meinem Bruders erzwingbar?
2013-05-03 09:24:57.68
35 €