Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende



So funktioniert es
Jetzt Frage stellen
Besucher Anwälte


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Frage zu Teil- oder Mitschuld


Frage gestellt am 21.07.2015
Frage gestellt von Paddy
Rechtsgebiet Verkehrsunfallrecht
Gebot 50 €
PLZ Gebiet 21
Aufrufe der Frage 3202


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hätte gern zu folgendem Fall eine erste rechtliche Einschätzung:

Ich fuhr morgens, noch bei Dunkelheit, auf dem Weg zur Arbeit innerorts auf einen Zebrastreifen zu. Plötzlich lief ein Mann in dunkler Kleidung auf den Zebrastreifen. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision, bei der der Fußgänger glücklicherweise nur sehr leicht verletzt wurde. Bei der Aufnahme des Unfalls behauptete der Mann, ich sei mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren; meine Frau, die mitfuhr, kann aber bestätigen, dass das nicht der Fall war. Da nun möglicherweise eine Klage auf Schmerzensgeld und Schadenersatz droht: Hat der Fußgänger unter diesen Umständen eine Teilschuld oder sogar die alleinige Schuld an dem Unfall?

Mit freundlichen Grüßen


  Rechtsanwalt Joachim Titz hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 11.08.2015
Durchschnittliche Bewertung dieses Rechtsanwalts :

Sehr geehrte Fragesteller,
§26 StVO regelt die Pflicht, Fußgängern die Überquerung zu gewähren haben. Dazu haben sie gemäß Abs 2 in mäßiger Gewschwindigkeit heranzu fahren.
Im konkreten Fall dürfte es so sein, dass zu Lasten des Fußgängers eine Teilschuld von bestenfalls 10 % anzunehmen ist. Das bedeutet, dass Sie 90% der Kosten ( Heilbehandlung, Schmerzensgeld, Anwalts- und Gerichtskosten ) zu tragen haben. Diese Kosten dürften von Ihrer KFZ Haftplichtversicherung getragen werden.
Mit einem Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit hat das alles nichts zu tun. Das sind zwei getrennte Sachen.

Ihr RA J.Titz

Zahlung bitte auf Kto Nr 409524 BLZ 577 513 10 bei der KSK Ahrweiler

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwalt Joachim Titz, In den Gärten 10, 53424 Remagen

Anwalt für Verkehrsunfallrecht beim Anwalt-Suchservice



 Weitere Fragen, die Joachim Titz beantwortet hat:

Einbehaltung der Katzen
22.07.2017
40 €

Sozialstunden
03.10.2016
20 €

Sozialstunden
02.10.2016
20 €

Höherer Dienst
28.09.2016
20 €

Unnormaler HT-Stromverbrauch - was tun?
10.08.2016
30 €

Utopischen Wert gemessen
07.01.2016
32 €

Befristung Arbeitsvertrag Uni-Klinikum
18.12.2015
40 €

Frage zu Teil- oder Mitschuld
21.07.2015
50 €

Feuermelder
12.02.2015
25 €

Umzug
24.11.2014
20 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Verkehrsunfallrecht

Frage zu Teil- oder Mitschuld
21.07.2015
50 €

Auto/Fahrradunfall
14.11.2012
30 €