Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende



So funktioniert es
Jetzt Frage stellen
Besucher Anwälte


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Zwangsexmatrikulation


Frage gestellt am 26.11.2018
Frage gestellt von vers71
Rechtsgebiet Hochschulrecht
Gebot 40 €
PLZ Gebiet 33
Aufrufe der Frage 296


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich an Sie, weil unsere Tochter von der FH Emden/Leer Zwangsexmatrikuliert(wegen verfall des Prüfungsanspruches) wurde.
Wegen einer Depression hat es sich so zugetragen, dass unsere Tochter sich zur
Prüfung/Hausarbeit dreimalig angemeldet hat,aber den Termin nicht wahrnahm.
Ende Feburar erhielt sie die schriftliche Exmatrikulation.
Welche Möglichkeiten gibt es noch das Studium erfolgreich abzuschliessen.
Einen Rechtsstreit soll nicht angestrebt
werden,wie ist die Rechtslage, könnte sie an einer anderen FH das Studium beenden.

MfG


  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 27.11.2018
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrter Ratsuchender,


zunächst wird Ihre Tochter gegen doe Exmatrikulation von Ende Februar nicht mehr vorgehen können, wenn diese Entscheidung eine sogenannte Rechtsmittelbelehrung enthalten hat. Das ist die Belehrung über das Vorgehen gegen den Bescheid.

Nur wenn keine Belehrung enthalten war, kann noch dagegen vorgegangen werden.


Das muss geprüft werden, denn die Beendigung des Studiums wird vorbehaltlich der Prüfung der Exmatrikulation nicht möglich sein.


Im Fall einer Zwangsexmatrikulation, wie in diesem Fall, ist Ihre Tochter für diesen Studiengang bundesweit voraussichtlich gesperrt. Das ist in den Landeshochschulgesetzen so geregelt.

Sie wird daher das Studium nicht einfach beenden können.

Sie kann aber ein Studium in einem ähnlichen Studiengang aufnehmen. Sie sollte auf jeden Fall auch klären, ob bisherige Leistungen anerkannt werden können.

Ihre Tochter kann aber über den gleichen Studiengang im Ausland nachdenken.

Ich wünsche Ihrer Tochter alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

__________________
Rechtsanwälte
Thomas Bohle & Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
E-Mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
WWW: http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
Blog: https://rabohledotcom.wordpress.com/

Oldenburgische Landesbank
IBAN: DE6728 0200 5014 2594 8500
BIC : OLBODEH2XXX

Hinsichtlich der Datensicherung und Datenspeicherung verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung nach DSGVO auf http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/datenschutz.inc.php

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Hochschulrecht beim Anwalt-Suchservice

Der Fragesteller vers71 hat diese Antwort folgendermaßen bewertet:

Durchschnittliche Bewertung:
Frage wurde umfassend beantwortet:
Frage wurde verständlich beantwortet:
Frage wurde ausführlich beantwortet:
Frage wurde schnell beantwortet:
Anwältin/Anwalt war freundlich:
Ich würde sie/ihn weiterempfehlen:
Eigene Anmerkung



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Kündigung einer gewerblichen Untermietvertrages
06.04.2019
50 €

Führerscheinprüfung
02.04.2019
45 €

Änderungskündigung
24.03.2019
20 €

Angehörige pflegen
01.03.2019
40 €

Auszahlung von Resturlaub
18.02.2019
30 €

Urlaubstage Auszahlung mit Verrechnung des ALG1
11.02.2019
60 €

Bigemie
27.01.2019
40 €

Fake Account auf einem Dating-Portal
02.01.2019
45 €

Parken
13.12.2018
40 €

Zwangsexmatrikulation
26.11.2018
40 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Hochschulrecht

Zwangsexmatrikulation
26.11.2018
40 €