Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende



So funktioniert es
Jetzt Frage stellen
Besucher Anwälte


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Einfamilienhaus - Zugewinnausgleich


Frage gestellt am 2018-03-16 14:42:19.534
Frage gestellt von Mondschein
Rechtsgebiet Zugewinnausgleich
Gebot 25 €
PLZ Gebiet 97
Aufrufe der Frage 101


Wir (beide 50 Jahre) sind seid 20 Jahren verheiratet. Es besteht kein Ehevertrag!
Vor einen Jahr hat sich mein Mann von mir getrennt. Seid dieser Zeit lebe ich mit unserer Tochter (19 Jahre, im ersten Ausbildungsjahr) noch im gemeinsamen Haus, das während der Ehe gebaut wurde.Unsere Tochter habe ich großgezogen und somit auf meine berufliche Karriere verzichtet.
Im Grundbuch ist nur mein Mann als Hauseigentümer eingetragen. Mein Mann will das Haus nun verkaufen. Wir werden uns nun in naher Zukunft (bis spätestens August) eine Mietwohnung suchen.
An eine Scheidung ist vorerst nicht gedacht! Keiner von uns hat einen Anwalt eingeschaltet.
Meine Frage nun: Steht mir ein Zugewinnausgleich für das Haus bzw generell zu?
Ich bräuchte das Geld für die Zukunft bzw. Rente, sonst hätte ich finanziell etwas Probleme.


  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 2018-03-19 09:36:09.279
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrter Ratsuchende,


nach Ihrer Schilderung haben Sie einen Anspruch auf Ausgleich des Zugewinns.

Die jeweiligen Anfangsvermögen (Vermögen bei Heirat) und Endvermögen (Vermögen bei Zustellung des Scheidungsantrages) werden verglichen. Hat ein Ehepartner einen Zuwachs, muss er die Hälfte dieses Zuwachses dann ausgleichen = Zugewinnausgleich.

Diesen Anspruch haben Sie, allerdings eben erst nach Zustellung eines Scheidungsantrages.


Ein vorzeitigen Zugewinnausgleich ist zwar möglich, aber nur dann, wenn beide Ehepartner zustimmen. Insoweit wäre dann also das Einverständnis Ihres Mannes notwendig.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
E-Mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
WWW: http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
Blog: https://rabohledotcom.wordpress.com/

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Zugewinnausgleich



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Trennung
2018-04-21 12:56:18.285
30 €

Einfamilienhaus - Zugewinnausgleich
2018-03-16 14:42:19.534
25 €

Darf Jobcenter komplette Elterngeldnachzahlung berechnen
2018-03-07 22:29:39.871
35 €

Nachforderung vom Jobcenter
2018-02-13 11:09:01.927
40 €

Widerruf gültig bei individuell angefertigten Sachen
2018-01-30 10:07:20.908
35 €

Förderung WeGebAU
2018-01-27 01:11:48.85
50 €

Rückzahlungspflicht aus Fortbildungsvereinbarung
2018-01-15 12:01:05.22
50 €

Schlussrechnung Bau EFH - Mängel
2017-12-20 19:29:54.944
50 €

Kündigung PVK
2017-12-20 14:41:29.844
20 €

Mietvertrag Campingplatz Dauerplatz
2017-11-27 14:53:05.722
35 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Zugewinnausgleich

Einfamilienhaus - Zugewinnausgleich
2018-03-16 14:42:19.534
25 €