Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende



So funktioniert es
Jetzt Frage stellen
Besucher Anwälte


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Umgangsrecht der Großmutter.


Frage gestellt am 02.08.2023
Frage gestellt von Elena
Rechtsgebiet Familienrecht
Gebot 25 €
PLZ Gebiet 41
Aufrufe der Frage 964


Nach dem § 1685 Abs. 1 BGB ist der Umgang Großeltern mit Enkelkindern nur dann gesetzlich unterstützt, wenn es zum Kindeswohl dient. Jedoch existiert kein Rechtsdokument, wo deutlich definiert ist, was unter dem Begriff „Kindeswohl“ zu verstehen ist und was ihm innewohnt. Soweit ich weiß, können es nur Psychologen oder Sozialpädagogen feststellen. Alle Sachverständigen antworten jedoch, dass sie eine solche Untersuchung nur auf Antrag des Gerichts durchführen könnten. Hiermit bezüglich möchte ich wissen, wie ich die Untersuchung des Kindeswohls beim Familiengericht beauftragen kann, wen ich diese am Anfang für außergerichtliche Lösung benötige.


  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 04.08.2023
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrte Ratsuchende,

wie Sie selbst festgestellt haben, besteht in der Tat keine genaue Definition für den unbestimmten Rechtsbegriff „Wohl des Kindes“.



Anders als bei den Eltern – wo das Wohl des Kindes im Rahmen des Umgangsrechts automatisch unterstellt wird – müssen Großeltern genau dieses Kindeswohl genau begründen.

Das bedeutet, es gibt das Umgangsrecht nur, wenn der Umgang dem Kind zugutekommt. Und die Rechtsprechung zieht dann dabei § 1626 Abs. 3 S.2 BGB heran:

Danach dient dann der Umgang mit den Großeltern dem Kindeswohl, wenn:
a) eine enge Bindung zwischen Kind und Großeltern besteht
b) die Großeltern dauerhaft zum sozialen Umfeld des Kindes gehören
c) die bestehende Bindung des Kindes zu den Großeltern die Entwicklung des Kindes fördert.

Das muss dann von den Großeltern im Einzelnen anhand von Beispielen dargelegt werden.

Auch besteht der Anspruch in Fällen, in denen das Enkelkind den Umgang mit den Großeltern aus eigenem Willen wünscht.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de
https://rabohledotcom.wordpress.com

OLDENBURGISCHE LANDESBANK AG
(BLZ 280 200 50) KTO.-NR. 1425948500
BIC: OLBODEH2XXX
IBAN: DE 67 2802 0050 1425 9485 00

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Familienrecht beim Anwalt-Suchservice



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Vermögens-und Einkommensaufteilung nach Trennung
04.03.2024
40 €

EV - Termin
19.12.2023
40 €

Bürgergeld U25 - Unterhaltsanspruch
22.10.2023
40 €

Ausfallhonorar
11.10.2023
65 €

Campingplatz
17.09.2023
40 €

Aufhebungsvertrag
05.08.2023
40 €

Geschenk für Enkel
02.08.2023
20 €

Umgangsrecht der Großmutter.
02.08.2023
25 €

Rechnung BG Bau
21.06.2023
30 €

Schadenersatzforderung
08.01.2023
20 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

Vermögens-und Einkommensaufteilung nach Trennung
04.03.2024
40 €

Umgangsrecht der Großmutter.
02.08.2023
25 €

Rentenversicherung bezahlen durch den Ehemann
16.12.2020
50 €

Kindergeldangelgenhet
08.09.2020
20 €

Kindesunterhalt
05.08.2019
30 €

Unterhalt
28.05.2019
30 €

Trennung
21.04.2018
30 €

Vereinbarung anstatt Rentenausgleich
19.04.2018
35 €

gerichtlichter Vergleich
16.08.2017
40 €

Nachfrage zur Unterhaltszahlung
20.06.2017
50 €