Zur StartseiteKontaktImpressum

Infos für Ratsuchende



So funktioniert es
Jetzt Frage stellen
Besucher Anwälte


Ratsuchende-Login



Schon mal hier gewesen?



Zum ersten Mal hier?

Jetzt registrieren

Über uns


Unser Bewertungssystem Impressum Kontakt Startseite

 Unterhalt


Frage gestellt am 28.05.2019
Frage gestellt von MircoBre
Rechtsgebiet Familienrecht
Gebot 30 €
PLZ Gebiet 30
Aufrufe der Frage 81


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich würde gern Unterhalt von meinen Eltern beziehen und wollte mich informieren was es da für Möglichkeiten für mich gibt.

Vielen Dank im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen

Mirco Breselge


  Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle hat wie folgt geantwortet


Frage beantwortet am: 28.05.2019
Durchschnittliche Bewertung dieser Rechtsanwältin :

Sehr geehrter Ratsuchender,


Verwandte in gerader Linie (also Eltern – Kind, aber auch umgekehrt Kind – Eltern) sind einander zu Unterhalt verpflichtet, wenn der Unterhaltsberechtigte (in diesem Falle Sie) unverschuldet nicht in der Lage ist, selbst für seinen Unterhalt aufzukommen.



Insoweit wird zwischen minderjährigen und volljährigen Kindern unterschieden, wobei auch die Frage der Tätigkeit (Schule, Ausbildung, Studium) eine Rolle spielt.



Wichtig ist auch, dass die Unterhaltsverpflichteten (in diesem Fall die Eltern) leistungsfähig sind, also finanziell den Unterhalt tragen können.



Dabei spielt nun das Einkommen eine Rolle; danach wird dann der zu zahlende Betrag über die sogenannte Düsseldorfer Tabelle errechnet. Mögliches eigenes Einkommen von Ihnen wird dann anteilig oder ganz (je nach der genauen persönlichen Situation) auf den Unterhaltsbetrag angerechnet; gleiches gilt für das Kindergeld.


Wichtig ist aber zunächst die Darlegung Ihrer Situation, aus der sich die Bedürftigkeit ergeben muss.


Liegt das vor, können Sie Ihre Eltern zur Zahlung des Unterhaltes auffordern und bei Nichtzahlung dann über das Familiengericht ein Verfahren einleiten.



Für das außergerichtliche Verfahren besteht ggfs. die Möglichkeit, dass Sie Beratungshilfe für die anwaltliche Hilfe bekommen können. Ich verweise auf:


https://rabohledotcom.wordpress.com/2015/10/12/beratungshilfe/



Das wäre zu prüfen; für das gerichtliche Verfahren gibt es dann möglicherweise Verfahrenskostenhilfe. Auch das müsste geprüft werden.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle
-----------------------
Rechtsanwälte
Thomas Bohle & Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
E-Mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
WWW: http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
Blog: https://rabohledotcom.wordpress.com/

BIC: OLB ODEH2XXX
IBAN: DE67 2802 0050 1425 9485 00
Hinsichtlich der Datensicherung und Datenspeicherung verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung nach DSGVO auf http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/datenschutz.inc.php

zum Anwalt-Suchservice Profil von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle, Damm 2, 26135 Oldenburg

Anwalt für Familienrecht beim Anwalt-Suchservice



 Weitere Fragen, die Sylvia True-Bohle beantwortet hat:

Unterhalt
28.05.2019
30 €

Gewerbliche Vermietung von Wohnraum
28.05.2019
50 €

Befristete Vermietung
28.05.2019
50 €

Was steht mir nach Trennung zu
01.05.2019
20 €

Kündigung einer gewerblichen Untermietvertrages
06.04.2019
50 €

Führerscheinprüfung
02.04.2019
45 €

Änderungskündigung
24.03.2019
20 €

Angehörige pflegen
01.03.2019
40 €

Auszahlung von Resturlaub
18.02.2019
30 €

Urlaubstage Auszahlung mit Verrechnung des ALG1
11.02.2019
60 €



 Fragen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

Unterhalt
28.05.2019
30 €

Trennung
21.04.2018
30 €

Vereinbarung anstatt Rentenausgleich
19.04.2018
35 €

gerichtlichter Vergleich
16.08.2017
40 €

Nachfrage zur Unterhaltszahlung
20.06.2017
50 €

Trennung unverheiratet / Unterhalt
12.04.2016
22 €

Pflege
16.11.2015
40 €

anzurechnendes Kindergeld im Unterhaltstitel
07.07.2015
20 €

Scheidungsanwalt
14.07.2014
20 €

Kindesunterhalt
22.04.2014
60 €